Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Seite drucken - Rückblick auf 135 Jahre

Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger

Allgemeines => Evinger Nachrichten => Thema gestartet von: Nike am 31. Juli 2007, 15:57:54



Titel: Rückblick auf 135 Jahre
Beitrag von: Nike am 31. Juli 2007, 15:57:54
Eving - Die musizierende Kapelle vorneweg, stolze Fahnenträger in ihren Uniformen hinterdrein - der Knappenverein Borussia 1872 gab sich zu seinem 135-jährigen Bestehen mit einem großen Festumzug die Ehre.

"Selbstverständlich haben wir auch andere befreundete Vereinsgruppen aus der Umgebung eingeladen", erklärte Sven Mell, 1. Schriftführer des Vereins.

So waren Knappen aus Brechten, Hostedde, Dorstfeld, Lünen, Wellinghofen, Mengede, Herne, Bochum, Bergkamen und Hilfarth-Hückelhoven zu dem Fest im Vereinshaus der Gartenanlage "Am Bauernkamp" gekommen, um mit den 62 Mitgliedern, ihren Verwandten und Freunden zu feiern und sich zu erinnern.

"Schließlich haben wir Knappen in unserer Geschichte einiges durchgemacht", bemerkte Mell, der die Chronik des Vereins selbst geschrieben hat. Nach der Gründung am 11. April 1872 wurde der Verein in Konsequenz zu dem Sozialistengesetz von 1878 verboten. "Während des Ersten Weltkrieges wurden dann 10 Prozent aller Kameraden als Soldaten eingezogen", berichtete der Schriftführer weiter.

Als es 1925 zu einer Schlagwetterexplosion auf der Schachtanlage "Minister Stein" gekommen sei, waren auch elf Knappen des Vereins betroffen - ein schwerer Schlag für den Verein, der zwischenzeitlich bis zu 250 Mitglieder zählte. Um die Angehörigen der Verstorbenen habe man sich dann finanziell wie mental gekümmert. Diese Fürsorge sei eine der wichtigsten Aufgaben der Knappenvereine gewesen, erklärte der Chronist weiter. Während des Zweiten Weltkrieges sei dann das Vereinsleben komplett zum Erliegen gekommen, bis im Jahr 1947 das 75-jährige Stiftungsfest gefeiert werden konnte. "Ein weiterer Höhepunkt war 1982, als wir den zweiten NRW-Knappentag ausrichten durften", berichtete Sven Mell weiter. Neben der Erinnerung stand am Wochenende aber auch die Ehrung treuer Mitglieder auf dem Festprogramm.

Der 1. Vorsitzende des Landesvorstandes, Uwe Enstipp, und der Schirmherr des Vereins, Walter Karl, zeichneten für 50 Jahre Mitgliedschaft Helmut Wohlgemut, für 25 Jahre Klaus Kuhlgert sowie für jeweils 20 Jahre Hertha Müller und Heinrich Bons aus. - Sewe