Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Seite drucken - «Öko Test» findet Krebs erregende Substanz in Kinder-T-Shirt

Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger

Allgemeines => Allgemeine Themen und News => Thema gestartet von: Nike am 31. Juli 2007, 16:02:32



Titel: «Öko Test» findet Krebs erregende Substanz in Kinder-T-Shirt
Beitrag von: Nike am 31. Juli 2007, 16:02:32
Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Kinder-T-Shirts von Discountern sind zwar billig und halten oft auch lange. Dafür gibt es in vielen von ihnen aber auch jede Menge Chemie, die die Gesundheit schädigen kann, warnt das Magazin «Öko-Test».

Im Auftrag der Zeitschrift waren jeweils drei T-Shirts von elf Discountern untersucht worden. In größeren Mengen fanden sich in vielen Shirts dabei so genannte Weichmacher. Einige Kleidungsstücke enthielten außerdem Stoffe, die als krebsverdächtig gelten.

Da die gefundenen Schadstoffe vor allem in den Aufdrucken steckten, sollten Verbraucher lieber T-Shirts ohne solche Prints wählen, rät «Öko-Test». Wichtig ist außerdem das Waschen vor dem ersten Tragen - so lässt sich wenigstens ein Teil der Schadstoffe entfernen. Die Finger lassen Verbraucher von T-Shirts mit Hinweisen wie «separat waschen» oder «Farbe blutet aus» - diese Textilien sind nicht farbecht. Um die Farbechtheit vor dem Kauf zu testen, kann mit einem feuchten Taschentuch am Innensaum gerieben werden. Gibt das Kleidungsstück dabei Farbe ab, wird es besser liegen gelassen.

Wie «Ökotest» berichtet, habe ein T-Shirt aus dem Discounter Toom den Stoff 2,4-Toluylendiamin aus der Gruppe der aromatischen Amine in einer Menge enthalten, die über dem gesetzlichen Grenzwert von 30 Milligramm je Kilogramm liege. Die Tester hatten in elf Discounter-Märkten Kinder-T-Shirts eingekauft.

Knapp 100 T-Shirts seien verkauft worden, sagte ein Sprecher des Rewe-Konzerns, zu dem Toom gehört. Die übrigen T-Shirts seien aus dem Programm genommen worden. Eine Rückrufaktion sei nicht geplant, intern solle der Sache aber nachgegangen werden.