Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Seite drucken - Deutsches Kindergarten-Gütesiegel zeichnet gute Kitas aus

Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger

Allgemeines => Links und mehr... => Thema gestartet von: ich am 30. August 2007, 11:46:51



Titel: Deutsches Kindergarten-Gütesiegel zeichnet gute Kitas aus
Beitrag von: ich am 30. August 2007, 11:46:51
Berlin (dpa/tmn) - Das Deutsche Kindergarten-Gütesiegel zeichnet gute Kindertagesstätten aus. Dabei werden verschiedene Qualitätsbereiche von unabhängigen Prüfern untersucht.

Das Gütesiegel wurde von PädQUIS entwickelt, einem Kooperationsinstitut der Freien Universität Berlin. Geschäftsführer ist der Kleinkindpädagoge Prof. Wolfgang Tietze. Das Gütesiegel wird für drei Jahre vergeben. Dafür muss eine Kita unter anderem folgende Mindestanforderungen erfüllen:

- In einer Gruppe dürfen maximal 23 Kinder sein.

- Eine Erzieherin darf maximal 11 Kinder betreuen. Ein erhöhter Betreuungsbedarf wird angenommen, je jünger die Kinder sind und je länger sie täglich in der Einrichtung betreut werden.

- Die pädagogischen Fachkräfte müssen im Schnitt eine Ausbildung als staatlich geprüfte Erzieherin haben. Jede Erzieherin sollte sich in den vergangenen zwölf Monaten 1,5 Tage fortgebildet haben.

- In der Kita sollte jedem Kind eine Fläche von mindestens 3,5 Quadratmetern zur Verfügung stehen, Multifunktionsräume eingerechnet. Der Außenbereich muss mindestens 500 Quadratmeter groß sein beziehungsweise jedem Kind 20 Quadratmeter Platz bieten. Eingerechnet werden nur Flächen, die von den Kindern tatsächlich genutzt werden können.

- Die Eltern sollen in die Arbeit eingebunden und über ihr Kind und dessen Bildungsfortschritte informiert werden.

- Jede Erzieherin muss mindestens zehn Prozent der wöchentlichen Arbeitszeit kinderfrei zur Vor- und Nachbereitung haben.

- Die Kita muss ein pädagogisches Konzept vorlegen, das unter anderem Informationen zum pädagogischen Alltag, zu den Schwerpunkten der Arbeit und zur Zusammenarbeit mit den Eltern enthält.