Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Seite drucken - Kindergarten kämpft um Klettergerüst

Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger

Allgemeines => Evinger Nachrichten => Thema gestartet von: Nike am 05. November 2004, 08:09:46



Titel: Kindergarten kämpft um Klettergerüst
Beitrag von: Nike am 05. November 2004, 08:09:46
Brechten - Nur wenige Spielgeräte versüßen den Kindern des städtischen Kindergartens, Evinger Straße 600, ihren dortigen Aufenthalt an der frischen Luft.

Die Elternschaft und die Mitarbeiter der Institution hatten bereits mehrfach in der Einwohnerfragestunde der Bezirksvertretung (BV) Eving auf den Zustand des Außengeländes hingewiesen. Außerdem bemühten sie sich auch schriftlich bei der Stadt Dortmund und der BV um finanzielle Unterstützung. Um sich vor Ort ein Bild von der Sachlage zu machen, besuchte die SPD der BV Eving den Kindergarten.

Da in der Vergangenheit ein Tausch der Außengelände zwischen der Elterninitiative Rappelkiste e.V. und dem städtischen Kindergarten erfolgt ist, wurden die Außengelände dieser beiden Einrichtungen entsprechend hergerichtet. Für die Neugestaltung wurden Mittel von der Stadt bereit gestellt. Und zwar für gärtnerische Arbeiten, Zaunarbeiten, die Anschaffung von Gerätehäusern und Bodenarbeiten sowie für eine Doppelschaukel.

Für eine weitere Gestaltung des Außengeländes des Kindergartens mit einem größeren Klettergrüst standen laut einer Mitteilung der Verwaltung keine speziellen Mittel zur Verfügung. Dennoch zeigte sich das Jugendamt in der schriftlichen Stellungnahme bemüht, aus den vorhandenen Gesamtmitteln für die Gestaltung von Spielflächen der städtischen Kindertageseinrichtung Gelder für die Durchführung zu reservieren.

Da bislang keine Nachricht seitens der Verwaltung vorliegt, ob und wann sich neue Spielgerätschaften ergeben, und sich die Eltern erneut mit der Bitte um Unterstützung an die SPD-Fraktion gewandt haben, erwägt diese, in der BV in ihren Haushaltsberatungen für das kommende Jahr, entsprechende Mittel auf ihre Prioritätenliste zu setzen.