Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Seite drucken - Ellinghauser Straße wird unterquert

Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger

Allgemeines => Evinger Nachrichten => Thema gestartet von: Nike am 11. November 2004, 08:44:14



Titel: Ellinghauser Straße wird unterquert
Beitrag von: Nike am 11. November 2004, 08:44:14
Lindenhorst - Als Voraussetzung für den Bau des zweiten Bauabschnittes der verlegten Lindenhorster Straße, der Fürst-Hardenberg-Allee, ist mit den Bauaktivitäten der Unterquerung der Ellinghauser Straße (L 657) begonnen worden. Das Unterführungsbauwerk wurde vom Sachgebiet Brücken- und Ingenieurbau des Tiefbauamtes entworfen, mit dem Landesbetrieb Straßenbau NRW abgestimmt und europäisch ausgeschrieben. Die Baufirma Teckenbrock aus Borken bekam den Zuschlag. Die Baukosten belaufen sich auf ca. 900000 Euro. Die Bauzeit wird 15 Monate betragen.

Da die Ellinghauser Straße eine stark befahrene Straße ist, wird das Brückenbauwerk in drei Bauphasen erstellt. Zunächst wird der nördliche Brückenkörper erstellt. Dazu wird der Fahrzeugverkehr mittels einer Ampelanlage um den Baubereich herumgeführt. Nach Fertigstellung der erforderlichen Teile des nördlichen Brückenkörpers wird der Fahrzeugverkehr auf das neue Brückenbauwerk gelenkt und der zweite Bauabschnitt in Angriff genommen.

Nach Fertigstellung des südlichen Baukörpers, der komplett fertig gestellt wird, erfolgt die Umlegung des Verkehrs und der Bau der Restanlagen des nördlichen Baukörpers. Danach wird das gesamte Unterführungsbauwerk freigegeben.

Sobald der Baustellenverkehr die Ellinghauser Straße von Norden kommend unterfahren werden kann, wird mit dem Bau der Eisenbahnunterquerung begonnen. Die zukünftigen Aktivitäten umfassen dann im Zuge der verlegten Lindenhorster Straße den Bau von zwei Eisenbahnbrücken sowie einem unterführenden Straßentrogbauwerk, die Straßenbauarbeiten und die Erstellung der erforderlichen Lärmschutzwälle parallel zur Straßenführung.