Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Seite drucken - Vampire erschrecken Jecken

Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger

Allgemeines => Allgemeine Themen und News => Thema gestartet von: Nike am 16. November 2004, 15:40:55



Titel: Vampire erschrecken Jecken
Beitrag von: Nike am 16. November 2004, 15:40:55
EVING - "Vorhang auf und Bühne frei, jetzt geht los, wir sind nicht mehr aufzuhalten". Ein Liedtext, der nicht nur für die nötige Stimmung sorgte, sondern den Auftakt zur fünften Jahreszeit der Karnevalsgesellschaft "Laubenpieper" in der Kleingartenanlage "Erholung" einläutete.

Mit einem lauten und fröhlichem "Helau" begrüßte Detlef Hilcke, der Präsident und Vorsitzende des Vereins, um 20.11 Uhr das bunt gemischtes Publikum. Mit Stolz verkündete er nicht nur den lang ersehnten Beginn der Karnevalszeit, sondern auch die Nachricht, dass alle Mitglieder eigens mit sehr viel Mühe an ihren Auftritten gebastelt und eine tolle Show auf die Beine gestellt hatten.

So machten Büttenreden, Parodie und Gesang das Vereinsheim zur Jecken-Hochburg, bis plötzlich ein schauriger Glockenschlag Mitternacht verkündete. Drei von den Toten auferstandene Frauen in Weiß und dunkel gekleidete Vampire betraten unter Schwarzlicht die Bühne. Mit heißen Tanzeinlagen, die die Gruppe unter eigener Regie einstudiert hatte, bewiesen sie, dass die Laubenpieper mehr als ein klassisches Karnevalsprogramm zu bieten hatten. "Die Mädchen sprudeln nur so vor Ideen, und viele von ihnen haben schon jahrelange Tanzerfahrung", schwärmt Simone Wunsch von der Kreativität ihrer Truppe.

Königlicher Einzug

Ein weiteres Highlight, das mit reichlich Applaus begleitet wurde, war der Einzug des neuen Dortmunder Prinzenpaares Hermann I. und Gabi I. "Die haben für richtig gute Stimmung gesorgt und sogar eine eigene Garde mitgebracht", freut sich Detlef Hilcke, der durch seine Tochter die Liebe zum Karneval entdeckt hat, über den königlichen Besuch.

"Die richtig heiße Phase für die Karnevalisten fängt dann wieder vor Rosenmontag an. Trotzdem ist man das ganze Jahr über mit den Vorbereitungen beschäftigt", erzählt er. Dass sich diese Mühen ausgezahlt haben, bewiesen die zufriedenen Gesichter der Narren, die noch bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam feierten.

Nadine Gröger