Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Seite drucken - Marathon schadet nicht

Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger

Allgemeines => Allgemeine Themen und News => Thema gestartet von: Nike am 20. November 2004, 10:13:21



Titel: Marathon schadet nicht
Beitrag von: Nike am 20. November 2004, 10:13:21
Mehr als 42 Kilometer am Stück laufen – ist das wirklich gesund? Wer in die leidenden Gesichter mancher Marathon-Finisher schaut, wird das stark bezweifeln. Doch eine neue Studie belegt: Marathon schützt Rücken und Gelenke – vor allem bei über 40-Jährigen!
   
Allen Vorurteilen zum Trotz: Gerade über 40-Jährige haben nach den Ergebnissen einer neuen Studie seltener laufbedingte Verletzungen als jüngere Marathonläufer. Der Würzburger Orthopäde Markus Walther spricht sogar von einem „protektiven Effekt des Laufsports“.

Walther und seine Mitarbeiter werteten Fragebögen von 1203 Teilnehmern des „Würzburg-Marathons 2003“ aus, um das Verletzungsmuster der Sportler in Relation zum Alter zu ermitteln. Von den 1203 Läufern waren 530 unter 40, 673 über 40. 77 Prozent der Läufer waren Männer.

Das Ergebnis: Arthrose- und Rückenprobleme waren unter den Läufern seltener als in der Allgemeinbevölkerung. Ebenfalls überraschend: Die über 40-jährigen Läufer betrieben den Sport intensiver als die jüngeren Teilnehmer – machten also mehr Trainingskilometer.

Die wichtigsten Ergebnisse:

   
Die jüngeren Läufer verletzen sich häufiger als die älteren.
   
Wie erwartet war die Arthrose-Rate bei den über 40-Jährigen höher als bei den unter 40-Jährigen. In der Häufigkeit der Knie- und Sprunggelenk-Arthrose ergaben sich keine Unterschiede. Und: Die Arthrose-Rate war nicht größer als in der Allgemeinbevölkerung
   
Rückenschmerzen waren seltener als bei Nicht-Läufern.
   
Unter 40-jährige Läufer hatten häufiger so genannte „Shin splints“ (Schienbeinkanten-Syndrom), bei über 40-jährigen Sportlern gab es dagegen einen Trend zu mehr Ermüdungsbrüchen (Mittelfußknochen-Brüche). Bei sonstigen Laufverletzungen wie Muskelfaserrissen und Reizungen der Achillessehne zeigte die Umfrage keine altersabhängigen Unterschiede auf.
   
Quelle: Ärzte Zeitung