Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Seite drucken - "BVB hat uns Fans an der Nase herumgeführt"

Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger

Allgemeines => Der Sportbereich => Thema gestartet von: Nike am 04. Februar 2005, 07:17:56



Titel: "BVB hat uns Fans an der Nase herumgeführt"
Beitrag von: Nike am 04. Februar 2005, 07:17:56
Die Verpfändung von sechs Markenrechten hat unter den Fans von Borussia Dortmund hitzige Diskussionen ausgelöst. RN-Redakteur Frank Fligge sprach mit Olaf Suplicki, stv. Vorsitzender der neu gegründeten BVB-Fanabteilung über das Thema.

Es ist ja nicht so, dass der Gerling-Konzern die Vereinsfarben in Blau-Weiß und Borussia in FC Gelsenkirchen-Ost 05 umbenennen kann. Die Fans sprechen dennoch davon, die schwarzgelbe Seele sei verramscht worden...

Olaf Suplicki: - ... weil sie emotional zutiefst berührt sind. Es geht doch gar nicht darum, wer was mit der Marke BVB machen darf und wer was nicht darf. Es geht vielmehr darum, dass immer neue Halb- und Unwahrheiten ans Tageslicht kommen. Und darum, dass wir 20 Jahre brauchen werden, um diesen Imageschaden zu reparieren. Was die Anhänger vor allem stört, ist die Tatsache, dass die Markenrechte im Sommer 2000 verpfändet wurden. Das heißt doch, dass Borussia schon vor dem Börsengang das Wasser bis zum Hals stand. Und es bedeutet, dass wir jahrelang an der Nase herum geführt worden sind.

Die Fanabteilung ist mit dem Anspruch angetreten, konstruktiver Kritiker in den eigenen Reihen zu sein. Was also werden Sie tun"

Suplicki: - Wir haben bereits mit Herrn Rauball gesprochen und werden uns Anfang nächster Woche mit ihm treffen, um zu erfahren, wo genau seine Position innerhalb des Vereins und auch den Fans gegenüber ist. Wir werden auch mit Herrn Niebaum und Herrn Meier zu sprechen haben. Sich hinzustellen und zu sagen, wir Fans sollten den Ball flach halten, weil der Verein von dem Gerling-Deal nicht berührt werde, ist ein bisschen zu einfach.

Rechnen Sie mit konkreten Reaktionen der Fans"

Suplicki: - Spätestens beim nächsten Heimspiel. Ich habe aber auch schon von einer geplanten Demo gehört. Dieses ganze Theater um Borussia seit über einem Jahr; jetzt auch noch der Wettskandal um Schiedsrichter Hoyzer. So langsam bekomme ich Angst, dass die Leute die Nase bald voll haben vom Fußball und zu Hause bleiben.