Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Seite drucken - Boxen ohne Blut und Brüche

Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger

Allgemeines => Termine | Freizeitgestaltung | Wo ist was los! => Thema gestartet von: Nike am 15. Februar 2005, 09:40:05



Titel: Boxen ohne Blut und Brüche
Beitrag von: Nike am 15. Februar 2005, 09:40:05
Gebrochene Nasen, aufgeplatzte Augenbrauen, gespaltene Lippen - das sucht man vergebens, wenn es beim Dortmunder Traditionsverein Faustkämpfer 27 heißt: "Ring frei!"

Auch sonst scheint der Verein, bei dem schon die beiden Dortmunder Boxlegenden Willy Quatuor und Werner Mundt trainiert haben, dem Klischee von knallharten Schlägern nicht so recht entsprechen zu wollen. Hier trainieren Leute aus allen sozialen Schichten, die Spaß an Bewegung und Fitness haben. Denn die steht bei den Faustkämpfern im Vordergrund.

Matthias Drewer, tagsüber Immobilienmakler, haut nach Feierabend gern mal gegen den Sandsack: "Ich sitze in meinem Beruf viel am Schreibtisch und brauche einen Ausgleich. Dafür ist Boxen genau das Richtige", erklärt der 41-Jährige.

Disziplin und Technik

Wer glaubt, er könne seine Aggressionen wahllos am Gegner auslassen, ist hier falsch. Dietmar Kuhn, Vorstandsmitglied, erklärt, worum es geht: "Boxen hat in erster Linie mit Disziplin und nicht mit Draufschlagen zu tun. Unter Anleitung trainiert hier jeder, so viel er kann und möchte. Und auf Sparring Mann gegen Mann verzichten wir ganz. Es gibt zwar auch Partnerübungen im Ring, doch dabei üben wir die Technik".

Die will gelernt sein, denn das macht einen großen Teil des Boxens aus. Doch genau so wichtig ist die Fitnessgymnastik. "Hier trainieren wir speziell Bauch- und Rückenmuskulatur, daher bietet unser Training gerade für Leute mit Rückenbeschwerden große Vorteile", erklärt Kuhn, und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: "Außerdem ist es für einige von uns eine gute Gelegenheit, etwas gegen den Bauchansatz zu tun."

Altersbegrenzung" Fehlanzeige. Das Training ist für alle Altersgruppen geeignet und für jeden erlernbar. "Auch Ungeübte können bei uns jederzeit einsteigen", so Kuhn. Und Neueinsteiger sind den Faustkämpfern jederzeit willkommen. Auch der Jahresbeitrag ist mit 45Euro erschwinglich.

Wer also Joggen, Walken & Co. zu langweilig findet und trotzdem fit werden möchte, kann sich bei Dietmar Kuhn unter Tel.: 0179 - 78 01 17 5 informieren. Trainiert wird dienstags und freitags von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr in der Sporthalle des Helmholtz-Gymnasiums, Münsterstraße 122. - Holger Steffens