Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Seite drucken - Proteste erreichen Ministerin

Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger

Allgemeines => Evinger Nachrichten => Thema gestartet von: Nike am 13. April 2005, 08:29:41



Titel: Proteste erreichen Ministerin
Beitrag von: Nike am 13. April 2005, 08:29:41
BRECHTEN - Wenn andere bereits entnervt und enttäuscht die Flinte ins Korn werfen, gibt Erol Oezkan (Foto) noch lange nicht auf. So auch im Kampf gegen die UMTS-Anlage neben der Brechtener Grundschule.

"Wir wollen die Kröte nicht schlucken und werden nicht locker lassen", versichert der Sprecher der Bürgerinitiative gegen Mobilfunkanlagen und Elektrosmog. Und seine Hartnäckigkeit zahlt sich aus. Seinem Engagement und "Klinken putzen" ist es zu verdanken, dass NRW-Umweltministerin Bärbel Höhn bei ihrem Besuch im Dortmunder Rathaus am 22. April die 2000 Protestunterschriften aus Brechten in der Eingangshalle persönlich entgegen nehmen will. Dieses Angebot wurde jetzt in einem Schreiben dem Schulpflegschaftsvorsitzenden Hermann Watermann von Höhns Terminreferenten gemacht.

Oezkan ist stolz, dass die Brechtener Probleme so im Düsseldorfer Ministerium Gehör finden. Unverständnis hingegen hat bei dem BI-Sprecher die Absage aus dem NRW-Bildungsministerium hervorgerufen. "Man fühlt sich dort nicht zuständig, obwohl es doch um die Schüler und deren Gesundheit geht", schüttelt er den Kopf.

Die Probleme von Mobilfunkanlagen in sensiblen Bereichen hat Oezkan auch an den Regierungspräsidenten in Arnsberg weitergeleitet, außerdem hat er ein langes Gespräch mit Mitarbeitern des CDU-Arbeitskreises Umweltschutz und Raumordnung geführt. Hinzu kommen Diskussionen u.a. mit der SPD-Landtagsabgeordneten Gerda Kieninger. "Man darf sich nicht geschlagen geben. Dafür geht es um zu viel " nämlich die Gesundheit der Bürger, besonders der Kinder", macht Erol Oezkan Mut.

Derweil haben die Evinger Bezirksvertreter Antwort von Planungsdezernent Ullrich Sierau auf einen Antrag der CDU bekommen, UMTS-Sendeanlagen im Bereich von Schulen und Einrichtungen für Kinder zu entfernen. In dem Schreiben heißt es u.a., dass die Antennenanlage an der Brambauer Straße auf einem privaten Grundstück stehe, so dass die Stadt Dortmund keine Möglichkeit der Vertragskündigung habe. - fro