Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Seite drucken - Nachnamenwurden Pflicht...

Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger

Allgemeines => Allgemeine Themen und News => Thema gestartet von: Nike am 09. März 2006, 14:46:37



Titel: Nachnamenwurden Pflicht...
Beitrag von: Nike am 09. März 2006, 14:46:37
"Warum haben Juden deutscher Abstammung so wohlklingende Namen?", fragt sich Leser Wilfried Holzmann.

Eine Besonderheit, die Prof. Dr. Ludger Hoffmann - (Foto) von der Universität Dortmund erklären kann. "Bis Ende des 18. Jahrhunderts hatten die meisten europäischen Juden, die zu dieser Zeit recht isoliert lebten, oft nur Rufnamen (Aaron, David), die allenfalls um den Vaternamen (Ben Nathan 'Sohn des Nathan') erweitert sein konnten."

Erst als sich die Aufklärung durchsetzte und napoleonisches Recht erhielten die Juden Bürgerrechte und die Pflicht, einen Familiennamen zu wählen. "Es wurde z.B. der Rufname des Vaters zur Grundlage der Wahl (Mendel+Sohn), ein Häusername (Rothschild), ein Ortsname (Oppenheimer) oder Tätigkeitsname (Singer) gewählt", erklärt Ludger Hoffmann, "Öfter aber auch ein bildlicher oder poetisch klingender Name wie Sternberg, Rosenduft, Mandelbaum, Blumenthal, Redlich. Nur in Westgalizien wurden Namen von Kreisämtern zugewiesen, so dass es zu "Ekelnamen" wie Stiefelschaft, Nachtlicht) kam."

Aufgrund des sich im Laufe der Zeit verstärkenden Antisemitismus, weiß Hoffmann, versuchten viele jüdische Bürger ihren Nachnamen zu ändern. - Ten