Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Seite drucken - Betonbrocken regneten vom Florian

Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger

Allgemeines => Evinger Nachrichten => Thema gestartet von: Nike am 07. Oktober 2006, 10:33:48



Titel: Betonbrocken regneten vom Florian
Beitrag von: Nike am 07. Oktober 2006, 10:33:48
Der Frühherbst-Spaziergang im Westfalenpark gerät zur Tour mit Hindernissen. Denn die unmittelbare Umgebung des Florianturms wurde zum Sperrgebiet erklärt - weil in der Nacht zu Freitag Betonbrocken von der Spitze des Turms zu Boden fielen.

Glücklicherweise verletzten die herabfallenden Betonteile niemanden. Am Morgen war der Schaden Technikern der Telekom, die auf dem Turm arbeiten, aufgefallen. Der Bereich rund um den Florian wurde daraufhin in einem Umkreis von 160 Metern abgesperrt.

Und das dürfte wohl auch in den nächsten Tagen so bleiben. Experten von Feuerwehr, städtischer Immobilienwirtschaft und einer Fachfirma nahmen gestern Vormittag die Schäden unter die Lupe. Sie stellten fest, dass die Steinbrocken von einer Betonumrandung an der obersten Arbeitsplattform oberhalb der Technikräume der Telekom in fast 200 Metern Höhe abgeplatzt sind. Und, dass eine Sanierung unumgänglich ist. Die soll bereits am Montag starten, wobei zunächst ein Gerüst an der Arbeitsplattform aufgebaut werden muss.

Für den Park heißt das: Die unmittelbare Umgebung des Turms inklusive Eingang Florianstraße und dem RWE-Sonnenenergie-Forum bleiben bis auf weiteres gesperrt, ebenso der Turm selbst. Besonders betroffen ist davon die Turm-Gastronomie. Allein für dieses Wochenende hatten im Turm-Café in 137 Metern Höhe 40 Einzelgäste und eine größere Gesellschaft reserviert. "Alle Betroffenen wurden telefonisch informiert, die Gesellschaft konnte in die Rosenterrassen umgebucht werden", berichtet Dr. Andreas Weber als Sprecher der Westfalenhallen GmbH, die die Turm-Gastronomie betreibt. Glück hatte ein Brautpaar, das am Freitag seine Trauung im Turmcafè feiern wollte. Trotz der Schließung wurde das mit "Sicherheitsbegleitung" noch ermöglicht, berichtet Sabine Müller vom Westfalenpark.

Wie lange die Sperrung des Turms und seiner Umgebung dauert, ist noch unklar. Sabine Müller hofft, dass es nicht länger als eine Woche sein wird. Denn am kommenden Wochenende steht im Park das Herbstfest an. - Oliver Volmerich