Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/SMF/smf_out.php on line 48

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1473

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1474

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1475

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1473

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1474

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1475
Goethe........
 
Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger
20. Januar 2018, 17:06:29 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Contact Tags Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Goethe........  (Gelesen 1709 mal)
Nike
Administrator


Karma: 1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2419


WWW
« am: 10. Dezember 2004, 16:52:32 »

1749: Goethe wird am 28. August in Frankfurt am Main als Enkel des Frankfurter OBs geboren.
Seine Familie wahr eine wohlhabende und angesehene Patrizierfamilie.
1759: Frankfurt wird von den Franzosen besetzt.
Herr von Thoranc wählt das Goethehaus zu seiner Residenz. Goethe sieht dadurch viel französisches Theater.
Er erhält auch viele sprachliche Studien. Goethe dichtete von Jugend auf.
1765: Goethe kommt als Student nach Leipzig. Er erhält Kunstunterricht bei Qeser.
1768: Goethe kehrt nach Hause zurück.
1770: Ankunft in Straßburg, wo er im Oktober Friederike Brion kennenlernt.
1771: Am 14. August reist Goethe nach Frankfurt zurück. Zwei Wochen später beantragt er seine Zulassung als Anwalt.
Ferner beschreibt er die Bearbeitung der Lebensbeschreibung des Götz von Berlichingen in diesem Jahr.
1772: Goethe arbeitet an den Frankfurter Gelehrten Anzeigen mit.
Im Juni macht er Bekanntschaft mit Charlotte Buff und Kestner.
1774: Er beginnt mit Werther und reist herum.
1775: Goethe lernt Anna Elisabeth Schönemann, welche er Lili nennt. Kurz darauf kommt s zur Verlobung.
Goethe reist in die Schweiz.
Am 3. Oktober bricht er die Verlobung ab.
Am 22. September lädt Carl August Goethe nach Weimar ein. Die Einladung wird am 12. Oktober wiederholt. Am 7. November trifft Goethe in Weimar ein. Der regierende Herzog ist zu diesem Zeitpunkt 18 Jahre alt.
1776: Herter wird zum Landesbischof berufen Goethe erhält das Gartenhaus zum Geschenk und wird durch den Herzog auch sonst finanziell an Weimar gebunden.
Vorlesungen früherer dichterischer Werke, z. B. Szenen aus dem Faust, aber vor allem Einarbeiten in staatliche Aufgaben, z.B. das Bergwesen.
1777: Der Bergbau in Ilmenau wird wieder aufgenommen.
Im Winter reist Goethe ins Harzgebirge.
1778: Goethe besucht mit Carl August Berlin.
1779: Goethe leitet das Straßenbauwesen, hebt Rekruten aus und wird zum Geheimen Rat ernannt. Er führt den Herzog in die Schweiz.
1780: Er wird Mitglied der Loge. Außerdem befaßt er sich mit Mineralogie.
Aufführung von Tasso, Faust, Singspielen usw.
1781: Aufführung der Iphigenie im Liebhabertheater.
Goethe besucht anatomische Vorlesungen in Jena.
1782: Goethes Vater stirbt im Alter von 71 Jahren.
Goethe wird in Weimer von Carl August geadelt. Danach übernimmt er die Finanzverwaltung.
1783: Goethe nimmt Fritz von Stein in sein Haus auf.
Chr. G. von Voigt wird Goethes nächster Mitarbeiter.
1784: Bellomo, ein Berufsschauspieler, übernimmt das Liebhaber-Theater.
Goethe erschließt und findet den Zwischenkieferknochen beim Menschen.
1785: Erste Reise nach Karlsbad. Goethe beschäftigt sich nun zunehmend mit seiner neuen Leidenschaft, der Botanik.
1786: Vertrag mit Göschen über eine achtbändige Ausgabe seiner Schriften. Frau von Stein und Goethe in Karlsbad. Er begleitet sie wieder nach Weimar zurück, fährt aber dann heimlich nach Italien.
30. Oktober Goethe kommt nach Rom. In Rom beginnt er seine Arbeit an neuen Schriften und Kunststudien. Hier flammt seine erotische Ader auf. Erst am 23. April 1788 reist er wieder ab.
1788: 18. Juni Goethe trifft wieder in Weimar ein.
12. Juli Erste Begegnung mit Christiane Vulpius. Schiller wird nach Jena berufen. Goethe ist oft in Jena zur Pflege wissenschaftlicher Unternehmungen.
1789: 25. Dezember, am Weihnachtstag und Geburtstag von Charlotte von Stein, wird Carl August geboren, das einzige von fünf Kindern Goethes, das am Leben blieb.
1790: Goethe reist nach Venedig, um die Herzogin-Mutter Anna Amalia abzuholen, die mit einem Hofstaat und Herder Italien besucht hatte. Goethe muß dann mit dem Herzog nach Schlesien ins Manöver. In dieser Zeit ist Faust vorläufig für die Schriften abgeschlossen.
1791: Er beginnt seine Farbenstudien
1792: Der Herzog schenkt Goethe das Haus am Frauenplan und eine beträchtliche Summe zur Einrichtung. Goethe muß mit dem Herzog nach Frankreich in den Krieg.
Er kehrt über Pempelfort zurück. Hiermit verabschiedet er sich auch von Jacobi, was ihm sehr schwer fiel.
1793: Goethe nimmt an der Belagerung von Mainz teil.
Weiterführung seiner Farbenlehre.
1794: Schiller wirbt um Goethe, gewinnt ihn zur Mitarbeit an den Horen. Von da an wird Goethe Berufsschriftsteller und bald Herausgeber eigener und fremder Werke, z.B. Polemik gegen Newton und Botanische Studien.
1795: Goethe will das Theater aufgeben. Die Mutter verkauft das Vaterhaus, nachdem Goethe 1791 eine Berufung in die Heimat abgelehnt hatte.
1796: Veröffentlichung seiner Farbenlehre.
1797: Goethe nimmt das Schreiben des Faust wieder auf. Ferner macht er in diesem Jahr eine Lebenskrise durch, dabei verbrennt er alle alten Briefe.
Er plant eine weitere Italienreise, die aber als 3. Reise in die Schweiz endet.
Goethe übernimmt die Oberaufsicht über das Münzkabinett, die Bibliothek und den Neubau des Schlosses. Er entwickelt sich immer mehr zum Sammler und Gelehrten.
1799: In diesem Jahr schreibt er sein Lehrgedicht " Die Metamorphose der Pflanzen". Entwicklung des Plans zu den Prophyläen, der ersten von Goethes Zeitschriften. Außerdem beschäftigt sich Goethe mit der Entwicklung eines Spätklassizismus, besonders im Verein mit Heinrich Meyer.
Erstes Preisausschreiben der Weimarer Kunstfreunde.
Schiller bringt Goethe zu seinem Verleger Cotta, bei dem 1806-1810 seine Werke in dreizehn, 1815-1819 in zwanzig Bänden erscheinen. Der Verleger druckt diese Ausgabe betrügerisch nach, so daß sich die von Goethe ersehnte und ihm wichtigste endgültige Ausgabe lange hinauszögert, bis er sie 1826 kontraktlich festlegt.
Sie erscheint von 1827-1830 in vierzig Bänden.
1801: Gründung der Mittwochgesellschaft.
1802: Besuch in Zelten.
1804: Ernennung Goethes zum Wirklichen Geheimen Rat.
1805: Schwere Erkrankung Goethes.
1806: Die Franzosen in Weimar.
Goethe läßt sich am 19. Oktober mit Christiane kirchlich trauen.
1807: In diesem Jahr entwickelt er eine Neigung zu München. Freundschaft und Liebe zu Silvie von Ziegesar.
1808: Goethes Mutter stirbt.
Goethe fährt nach Erfurt, wo er eine von ihm sehr wichtig genommene Audienz bei Napoleon erhält.
1809: Oberaufsicht über die nur vom Fürsten abhängigen Institute geplant.
1810: Goethe bereitet seine Selbstdarstellung vor.
1811: Sulpiz Boissere'e kommt nach Weimar, was bei Goethe Erinnerungen an seinen Besuch von Rhein und Main weckt.
1812: Begegnung mit der Kaiserin in Teplitz.
1813: Goethe wendet sich gegen die Patrioten.
1814: Divan von Hafis befindet sich in der Übersetzung.
Goethe reist nach Frankfurt, hier trifft er Marianne von Willemer.
1815: Goethe wird Staatsminister.
Goethe kehrt wieder an Rhein und Main zurück.
1816: Am 06. Juni stirbt Christiane.
Er plant eine neue Rheinreise mit Meyer.
1817: Goethe gibt Werke über Kunst und Altertum und zur Naturwissenschaft heraus.
Goethe gibt das Theater endgültig auf.
1820: Im Alter von 71 Jahren besucht Goethe ein Geologiestudium in Böhmen.
1821: Bekanntschaft mit der Familie Levetzow.
1823: Goethes Marienbader Leidenschaft:
Carl August bittet für ihn um die Hand Ulrikes.
Zelter trifft in Weimar ein.
1824: Briefwechsel mit Schiller zur Ausgabe vorbereitet.
1825: Regierungsjubiläum Carl Augusts.
1826: Kontrakt mit Cotta.
1828: Aufgrund des Todes von Carl August flüchtet Goethe am 14. Juni nach Dornburg.
1831: Letzter Besuch Zelters.
1832: Goethe stirbt am 22. März im Alter von 82 Jahren in Weimar
Gespeichert
Tags:
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.15 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.036 Sekunden mit 20 Zugriffen.

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it