Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/SMF/smf_out.php on line 48

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1473

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1474

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1475

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1473

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1474

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1475
Untermiete ist vor allem bei Studenten beliebt
 
Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger
19. Oktober 2018, 00:25:52 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Contact Tags Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Untermiete ist vor allem bei Studenten beliebt  (Gelesen 1478 mal)
Nike
Administrator


Karma: 1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2419


WWW
« am: 09. Mai 2007, 06:51:07 »

Berlin/Stralsund (dpa/tmn) - Der allein stehende Mann, der zur Untermiete wohnt, findet sich nur noch selten. Vielmehr teilen sich oft Studenten vor allem auf Grund ihres geringen Budgets die Wohnung mit anderen.

Doch wer in seinem Zuhause für kurze Zeit oder dauerhaft mit jemandem zusammenleben möchte, der nicht der eigene Partner ist, sollte über Verträge auf Nummer sicher gehen. Sonst nistet sich der «Gast» womöglich länger ein, als einem lieb ist oder meint, die Miete nicht zahlen zu müssen. «Mieter und Untermieter sollten exakt den gleichen Mietvertrag abschließen wie der Eigentümer und der Hauptmieter», rät Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund in Berlin. Dadurch ergäben sich sowohl für den Untermieter als auch für denjenigen, der Teile seiner Wohnung vermietet, die gleichen Rechte und Pflichten wie bei einem normalen Mietverhältnis.

Ist der Entschluss gefasst, auf ein oder mehrere Zimmer der Wohnung zu verzichten, geht allerdings nichts ohne die Zustimmung des eigenen Vermieters. «Man braucht sein Einverständnis», sagt der auf Mietrecht spezialisierte Rechtsanwalt Henry Euba aus Stralsund. Eine der bekanntesten Formen der Untermiete ist die Studenten-WG. Ein Studierender ist zumeist der Hauptmieter der Wohnung, die anderen werden als Untermieter in der Wohngemeinschaft geführt. «Manchmal vermieten die Leute auch ihre gesamte Wohnung unter, wenn sie beispielsweise ein oder zwei Jahre im Ausland arbeiten wollen, ihre Wohnung aber behalten möchten», sagt Ropertz.

Ist der Eigentümer aus triftigen Gründen nicht mit dem gewählten Untermieter einverstanden, könne er seine Zustimmung auch verweigern - zum Beispiel, wenn die Wohnung dann überbelegt wäre. Die Ablehnung sei aber einklagbar, hat der Mieter beispielsweise Geldsorgen und ist auf die zusätzliche Finanzspritze angewiesen, erklärt Ropertz.

Einzelne Zimmer zur Untermiete zu finden, ist nach Ansicht von Sibylle Färber vom Mietverein München nicht so einfach. «Untermieten gibt es oft nur im Bekanntenkreis.» Ansonsten sollten insbesondere Studenten regelmäßig auf Aushänge und schwarze Bretter in der Uni schauen. «Es geht viel unter der Hand», sagt Färber. Aber auch die Suche bei Onlineportalen könne erfolgreich sein.

Sind sich alle Parteien einig, demnächst unter einem Dach leben zu wollen, sollten Vereinbarungen schriftlich festgehalten werden. «Mietzinshöhe, Mietobjekt - also welche Räume -, Kautionsanteil und die Betriebskosten gehören in den Vertrag», sagt Anwalt Euba. Mündliche Verträge seien zwar möglich, aber unsicherer. Bei der Höhe der Betriebskosten empfiehlt der Fachmann eine Pauschale, um nicht am Jahresende abrechnen zu müssen.
Gespeichert
Tags:
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.15 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.041 Sekunden mit 21 Zugriffen.

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it