Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/SMF/smf_out.php on line 48

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1473

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1474

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1475

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1473

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1474

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/sporkevi/eving-forum-smf/mkportal/include/functions.php on line 1475
Autos irren durch Baustellen
 
Dortmund Eving und mehr, eine Seite für Evinger
19. Juli 2018, 15:53:38 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Mitglieder Contact Tags Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Autos irren durch Baustellen  (Gelesen 1780 mal)
Nike
Administrator


Karma: 1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2419


WWW
« am: 02. November 2005, 20:16:28 »

LINDENHORST Die Baustelle an der Lindenhorster Straße sorgt zunehmend für Aufsehen und chaotische Verhältnisse.

Aus diesem Grund lud Klaus Neumann, CDU-Fraktionsvorsitzender in der BV Eving, verschiedene betroffene Parteien zu einem Ortstermin ein, um ihre Interessen hervorzubringen. Vor allem aber sollte Dietmar Habig von der Verkehrsregelung des Tiefbauamtes zur Klärung der Situation beitragen.

"Die Führung der Verkehre während der letzten drei bis vier Monate ist nicht zufriedenstellend geregelt", betonte Neumann. "Kommt man beispielsweise von der Holthauser auf die Ellinghauser Straße, hat man auf Grund der zugeklebten Schilder und der roten Bänder das Gefühl, dass man nicht nach Eving und Richtung Stadtmitte kommt, obwohl dies so nicht stimmt". Die Ausschilderung passe sich nicht dem Bauverlauf an.

Umsatzeinbrüche

"Die Folgen sind für uns gravierend", klagte auch Andreas Ludwig vom Lindenhorster Getränkeexpress. "Durch die irreführende Beschilderung meiden viele, vor allem Ortsunkundige, diese Strecke ganz, so dass wir bis zu 65 Prozent Umsatzeinbußen zu verzeichnen haben", fügte er hinzu. Ebenso wurde die lange Dauer der Arbeiten " bei denen die DEW21 eine Fernwärmeleitung nach Scharnhorst verlegt " von vielen Bürgern beklagt.

"Auch wenn wir der Meinung sind, dass es schwierig ist, auf einer Skizze alles zu verdeutlichen, räumen wir ein, dass die Grafik tatsächlich etwas dürftig ausgefallen ist", so Dietmar Habig. "Die Straßenverkehrsbehörde wird die Schilder überprüfen und Unklarheiten soweit wie möglich bereinigen". Jedoch sei es am dringendsten, dass zügiger gearbeitet und die Straße so bald wie möglich freigegeben werde. "Und falls dies noch nicht geht, muss zumindest die Zweispurigkeit wieder erreicht werden", so der Fachmann. Die nötige Breite von sechs Metern sei bis auf die Stelle kurz vor dem Bahnübergang vorhanden.

Baugruben

Doch nicht nur auf der Lindenhorster Straße "brennt"s". Auch an der Grävingholz- und Brechtener Straße wird noch an zahlreichen Baugruben gearbeitet. Wie Gabi Dobovisek von DEW21 gestern bestätigte, finden zurzeit noch letzte Montagearbeiten an den Leitungen statt. Im Laufe der kommenden Woche sollen die Baugruben aber geschlossen werden, habe der Bauleiter versichert, so Dobovisek. "Dann sind die Arbeiten an den verkehrsbefahrenen Bereichen abgeschlossen, und Ende November geht die Fernwärmeleitung in Probebetrieb", versichert die Pressesprecherin. - aida/fro
Gespeichert
Tags:
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.15 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.038 Sekunden mit 21 Zugriffen.

MKPortal ©2003-2008 mkportal.it